CRANIOSACRALE Therapie


Was ist Craniosacrale Therapie?

Die Craniosacraltherapie ist der sanfte Teil der Osteopathie. Sie wurde in Amerika von dem Osteopathen Dr. Sutherland entwickelt. In den 80er Jahren wurde sie auch in Europa bekannt. Sie wirkt über das sogenannte „craniosacrale System“, welches den Schädel (Cranium), die Wirbelsäule und das Kreuzbein (Sacrum) umfasst.

 

Der Rhythmus der Hirnflüssigkeit, die im Gehirn gebildet wird und entlang der Wirbelsäule bis zum Steißbein und wieder zurück fließt, bringt die Knochen in leichte Schwingungen. Diese setzen sich über den ganzen Körper fort und stellen den Craniosacralrhythmus dar.

 

Behandlung

Durch die Craniosacralbehandlung werden die Selbstheilungskräfte angeregt. Vom Körper des Klienten erfährt der Craniosacraltherapeut, was zum entsprechenden Zeitpunkt die richtige Behandlung ist. Er erfährt dies über seine fühlenden Hände, seine wichtigsten „Werkzeuge“, die auf das Bindegewebe wie auf die Muskulatur als auch die inneren Organe wirken.

 

Die Bewegungen des Craniosacralrhythmus können dabei an Armen, Beinen und am Rumpf ebenso gespürt werden wie am Schädel. Sie sagen aus, wo Blockaden und Einschränkungen im Körper sind. Mit einem ganz leichten Druck der Hände von maximal 3-5 Gramm wird das Gewebe eingeladen, diese aufzulösen. Gleichzeitig werden die natürliche Regeneration und die „Heilung von innen“ gefördert. Die Behandlung findet in einer ruhigen, entspannten Atmosphäre am liegenden Klienten statt.

 

Wirkung der Craniosacralen Therapie

  • Craniosacraltherapie unterstützt die Selbstheilungskräfte und löst dort angestaute Belastungen auf
  • fördert die Harmonisierung von Körper-Geist-Seele
  • unterstützt die Auflösung von Blockaden und damit der Energiefreisetzung
  • wirkt entspannend auf Muskulatur, Bindegewebe, Organe und Psyche
  • fördert Körperbewusstsein, Gelassenheit, Flexibilität, Konzentrationsfähigkeit und inneren Frieden
  • basierend auf osteopathischen Traditionen betrachtet der Ansatz die Heilung als ganzheitliches Konzept aus Körper, Geist und Seele.

 

Craniosacrale Therapie kann helfen bei:

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Verspannung und Schmerzen im Hals- und Nackenbereich
  • Unfälle und Traumen (z. B. Schleudertrauma)
  • Koordinationsstörungen und Schwindel
  • Fehlfunktion des zentralen Nervensystems
  • Hormonellen Störungen
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Chronische Müdigkeit, Schlafstörungen
  • Stressbedingte Störungen
  • Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen
  • unerfüllten Kinderwunsch
  • und zur Tiefenentspannung

 

Prävention

Vor allem im Bereich der Prävention kann die Craniosacrale Therapie große Dienste leisten, das zeigt die klinische Praxis. Craniosacrale Behandlungen können dazu beitragen, die Gesundheit unseres Hormon- und Immunsystems sowie unseres Gehirns aufrechtzuerhalten, Stress zu reduzieren, unseren regenerativen Schlaf zu unterstützen und Krankheitsfall ganzheitlich zu heilen (*Hans Rendler, Heilpraktiker und Craniosacral-Therapeut).

*Die craniosacrale Therapie ist eine Selbstzahlerleistung, von den gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten nicht erstattet. 

Praxis für Akupunktur & Energetische Medizin

Akupunktur- und Naturheilkunde für Frauen

Würzburger Straße 91 - 63517 Rodenbach bei Hanau
Telefon 06184 809 614*
info@akupunkturpraxis-rodenbach.de

*Einer Nutzung der hier veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zu Werbezwecken wird hiermit ausdrücklich widersprochen.  Ich behalte mir für den Fall unverlangt zugesandter Werbe- oder Informationsmaterialien sowie Emails oder Anrufe zum Zwecke der Werbung ausdrücklich rechtliche Schritte vor.